Linthforum 2019: Die EU und die Schweiz

Am 28. März 2019 findet das Linthforum in der linth-arena sgu in Näfels statt.

Der Europäischen Union (EU) gelingt es immer weniger, das gemeinsame europäische Haus zu renovieren. Die EU-Mitgliedsländer verlieren an Rückhalt in der Bevölkerung. Ob und wie es zu einem Rahmenabkommen zwischen der EU und der Schweiz kommt, ist noch ungewiss. Unternehmen leiden unter dieser Ungewissheit. Das ist Gift für Investitionen und Produktionsentscheide.

Das Linthforum vom 28. März 2019 unterstützt die eingeladenen Wirtschaftsvertreter, sich den Fragen in diesem Umfeld zu stellen. Stellung dazu nehmen drei Exponenten, die sich zum Thema EU immer wieder pointiert äussern: die Europarechts-Professorin Christa Tobler, der Nationalrat und SVP-Fraktionschef Thomas Aeschi sowie der Unternehmer und CEO der Girsberger Holding AG, Michael Girsberger. Abgerundet werden die Referate und das Panel, das von SRF-Brüssel-Korrespondent Sebastian Ramspeck geleitet wird, von Roberto Balzaretti, Staatssekretär und Direktor der Direktion für europäische Angelegenheiten im EDA, mit der Sicht der Regierung.

Weitere Termine

28.3.2019 bis 28.3.2019 jeweils 16:00 - 21:00 Uhr

Zielgruppe

Nur für geladene Gäste

Preis

Teilnahme: kostenlos für geladene Gäste

Wetter vor Ort

Klarer Himmel

-0°C

Mittwoch

  • 06:27
  • 18:34
  • Max: 2°C
  • Min: -3°C
  • Mittwoch
    • 8°C
    • -5°C
  • Donnerstag
    • 9°C
    • -4°C
  • Freitag
    • 12°C
    • -3°C

Linthforum 2019: Die EU und die Schweiz