Linthforum 2022

Klimabedingter Strukturwandel in den Berggebieten – Chancen und Risiken




Die Klimaveränderung bedingt strukturelle Anpassungen. Das Berggebiet verfügt über vielfältige natürliche Ressourcen, die es zu nutzen gilt. Den grössten Wertbeitrag leistet heute und in Zukunft die Nutzung der Wasserkraft für die erneuerbare klimafreundliche Stromproduktion. Hinzu kommt ein gewisses Potenzial an Solar- und Windstromproduktion, welches im Berggebiet besonders gut genutzt werden kann. Für periphere Räume soll auch der Schutz von Natur- und Landschaft eine Wertschöpfungsquelle werden. Touristisch gesehen wird die «Sommerfrische» an Bedeutung gewinnen und der klassische Wintertourismus in tieferen Lagen besonders gefordert sein. Technische und geistige Innovation können diese Entwicklungen zum Erfolg bringen.

Das Linthforum 2022 präsentiert hochkarätige Referenten zum Thema:

· Prof. Reto Knutti, Klimaforscher ETH Zürich
· erem. Prof. Lino Guzzella, ehem. Präsident ETH Zürich
· Pascal Jenny, Präsident Arosa Tourismus

Anschliessend an die Impulsreferate findet ein Panel statt mit den obgenannten Referenten sowie Marianne Lienhard, Glarner Landammann (SVP) und Mathias Zopfi, Glarner Ständerat (Grüne). Moderiert wird das Panel von Mayka Frepp, Journalistin aus Chur.

Anmeldungen können noch nicht entgegen genommen werden. Die Anmeldemöglichkeit wird voraussichtlich im November 2021 freigeschaltet.

Gästebewertungen

Wetter vor Ort

Bedeckt

15°C

Montag

  • 07:56
  • 18:19
  • Max: 17°C
  • Min: 8°C
  • Dienstag
    • 13°C
    • 8°C
  • Mittwoch
    • 17°C
    • 7°C
  • Donnerstag
    • 19°C
    • 9°C

Linthforum 2022