Stein und Bock am Sardona

Auf den Spuren der Geschichte der Schweizer Steinböcke
Geführte Tageswanderung
Weisstannen Oberdorf – Sässli – Horn – Vordersäss – Vorsiez

Die Geschichte bringt uns zwar nicht auf den Piz Sardona, aber doch in die Nähe. Und sie hat ganz viel mit den Bergen ringsum zu tun: Graue Hörner, Pizol, Ringelspitz, und eben auch Piz Sardona. Aber noch mehr zu tun hat sie mit „unseren“ Steinböcken.

Ausgestorben – um nicht zu sagen: ausgerottet – geschah nämlich genau hier in diesem Tal die Wiederansiedlung unseres wohl typischsten Alpentiers. Wie freuen wir uns an Begegnungen mit Steinböcken! Aber dass dies heute so ist, dafür mussten Wildhüter und Dorfbewohner einen steinigen, schweisstreibenden Weg auf sich nehmen. Wir erwandern heute quasi die Geschichte und erleben die Auswilderung auf demselben, teils steilen Weg. Oben, auf dem Horn, geniessen wir die Aussicht auf das Revier von Stein- und Rotwild. Doch versuchen wir auch herauszufinden, was diese Topografie unseren Alpentieren zu bieten hat. Der Abstieg bringt uns zur Alp Vorsiez, wo wir uns stärken können vor der Heimreise mit dem Postauto.

Bergwanderung
- T2 auf SAC Wanderskala
- 4 h 15 min reine Gehzeit
- 8 km Distanz
- 890 Hm Auf- / 720 Hm Abstieg

Ausrüstung
- Bergwanderausrüstung für jedes Wetter
- gutes Schuhwerk mit Profilsohlen
- Verpflegung aus dem Rucksack (keine Einkehrmöglichkeit unterwegs)

Anmeldung bis Freitag, 9. Oktober 2020, um 12.00 Uhr

Weitere Termine

11.10.2020 bis 11.10.2020 jeweils 09:10 - 17:00 Uhr

Preis

CHF 40 pro Person exkl. Postauto inkl. Informationen zu Natur und Landschaft, Geologie, Gesteine, Geopark und Tektonikarena Versicherung ist Sache der Teilnehmenden

Wetter vor Ort

Leichter Regen

16°C

Mittwoch

  • 05:42
  • 21:13
  • Max: 20°C
  • Min: 13°C
  • Donnerstag
    • 16°C
    • 11°C
  • Freitag
    • 17°C
    • 8°C
  • Samstag
    • 20°C
    • 10°C

Stein und Bock am Sardona