Heidis Sunnapäckli

Gewinnspiel: Heidiland-Sonne verschenken

Listicle - Heidis Sonnenpäckli

Sunnapäckli im Wert von über 400 CHF

Die Adventszeit kommt nach dem grauen November gerade richtig, um den Menschen Licht und Sonne im Herzen zu schenken. Das findet auch unsere Heidi und verlost gemeinsam mit zahlreichen touristischen Partnern in der Ferienregion Heidiland 5 Sunnapäckli im Wert von je 400 Franken. Du kennst eine Person, die heuer nicht so viel Glück hatte oder die es besonders verdient hat? Dann erzähle Heidi per Mail, warum gerade diese Person jetzt Sonne und Wärme benötigt. Mit etwas Glück flattert pünktlich vor Weihnachten Heidis Sunnapäckli ins Haus.

Das alles steckt im Sunnapäckli

Skifahrer geniessen die Sonne auf einer Sitzbank

2 x Tageskarten Flumserberg

Sonnenküsse über dem Walensee

Winterwandern, Skifahren, Schneeschuhwandern – langweilig wird es am Flumserberg garantiert nicht. Auch für einen Tapetenwechsel zwischendurch ist dieser Ort ideal. Sonne ins Gesicht scheinen lassen, mit den Churfirsten auf Augenhöhe und dem Walensee zu den Füssen. Ein Traum, nicht wahr?

1 x Eintritt Tamina Therme

Wärmende Stunden bei 36,5°

Während die Temperaturen draussen sinken, behält das heilende Wasser der Tamina Therme durchgehend angenehme 36,5°. Hier gilt das Nichtstun als ultimatives Entspannungsrezept. Nach einer Auszeit in der beliebten Wellness-Oase sieht die Welt wieder anders aus.

Skifahren_Pizol_Genuss_Skifahren

2 x Tageskarten Pizol

Sonnenstrahlen einfangen

Im Herzen des Sarganserlands und doch für sich: Der Pizol lässt sich ganz einfach per ÖV erreichen. Oben am Berg wartet eine märchenhafte Winterwelt auf die Gäste – so als gäbe es den ganzen Rummel und Alltagsstress gar nicht. Das Panorama reicht an schönen Tagen vom Sarganserland, über das Rheintal bis hin zum Bodensee und gewährt Einblicke in das UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona. Tipp: Ein Tag am Pizol lässt sich wunderbar mit dem Besuch der Tamina Therme in Bad Ragaz kombinieren.

Honig mit Herz

2 x Honig mit Herz

Ein Glas voller Flumserberg-Sonne

Ihre Leidenschaft für die Imkerei macht den Honig von Jenny und Jonas noch süsser, als er ohnehin schon ist. Vor 6 Jahr begann das Paar, Bienen in Flums und am Flumserberg zu züchten. Sie kümmern sich liebevoll um mehr als 300 Bienenvölker, die zwischen Löwenzahn, Obstbäumen, Linden, Edelkastanien und Wiesenblumen ein wahres Paradies gefunden haben.

1 x Safran im Glas

Kostbares Gewürz aus der Bündner Herrschaft

Spitzen Weine, Spitzengastronomie und das teuerste Gewürz der Welt: Die Bündner Herrschaft ist bekannt für die hervorragende Qualität ihrer Produkte. Mittlerweile gehört auch Safran dazu. Das Gewürz aus dem Orient fühlt sich auch in der sonnenverwöhnten Bündner Herrschaft wohl. Die Safran-Spezialisten von ET AL und Adanks kleine Farm bauen die zarte Pflanze mit viel Liebe an und vertreiben sie im eigenen Onlineshop.

1 x Flasche Blauburgunder

Der edle Tropfen aus Maiendfeld

Wer Bündner Herrschaft sagt, muss auch Wein sagen. Dieser sonnige Flecken ist für den hervorragenden Wein international bekannt und wird auch als das Burgund der Schweiz bezeichnet. Heidi will diesen köstlichen Wein nicht vorenthalten und legt eine Flasche Blauburgunder von Anni und Paul Komminoth ins Päckli. Ideal für gemütliche Stunden auf dem Sofa, um über Wichtiges und Unwichtiges zu sinnieren und die To-dos auf morgen zu verschieben.

1 x Feigen-Konfi & Trockenfrüchte

Sonnenverwöhnte Köstlichkeiten vom Walensee

Ein Einmachglas voll Sonne: Margrit Bärlocher führt das Keller Lädeli in Quinten, wo sie Konfitüren, Trockenfrüchte und andere Köstlichkeiten verkauft. Dafür verwendet sie Früchte aus dem eigenen Garten, der wahrlich ein Paradies auf Erden ist – am Ufer des Walensees, wo fast immer die Sonne scheint. Wegen des mediterranen Klimas wachsen in ihrem Garten Feigen, Kiwis und Kaki, die den Gaumen in Ferienstimmung versetzen.

Theke in der Signer Bäckerei

1 x Nusstorte & süsse Nüsse

Bäckerei Signer sorgt für Glücksmomente

Manchmal braucht es etwas Seelen-Nahrung, damit die Sonne wieder scheint. Besonders gut hilft die Bündner Nusstorte von der Bäckerei Signer aus Zizers, durch düstere Stunden zu kommen. Und sollte dies ein Mal nicht reichen, gibt es noch Zucker überzogene Nüsse obendrauf. «SeelaGnuss», wie die Bäckerei Signer sagt.

1 x Feuerwehrfondue für 2

Die Nummer 1 gegen frostige Tage

Die Milchzentrale in Bad Ragaz ist für ihre köstlichen Milchprodukte weit bekannt. Vor allem aber für die hausgemachten Fondues. Die kochfertigen Mischungen gibt es in nahezu allen Geschmacksrichtungen, wobei vor allem eine in Heidis Sunnapäckli nicht fehlen darf: Das etwas scharfe Feuerwehrfondue. Es heizt schön ein, wenn es draussen kalt ist und lässt das Gefühl von Geborgenheit aufkommen – ganz wie zu Grossmutters Zeiten.

1 x handgemachte Pasta

Ein Hauch Italien in Sargans

Pasta, Sonne, Meer: Mitten in Sargans stellt Jolanda Peer italienische Köstlichkeiten her, die eine Reise nach Italien erübrigen. Darum packt Heidi etwas Dolce Vita ins Päckli, während sie laut Azzuro singt.

1 x Flumserberger Alpkäse

Auf diesen Wiesen sonnen sich Kühe am liebsten

Manch einer mag die Kühe vom Flumserberg beneiden: Sie sind dort zu Hause, wo wir Ferien machen. Umgeben von einem atemberaubenden Panorama, frischer Bergluft und saftigen Gräsern steuern sie die Milch bei, die für den Alpkäse verwendet wird. Ob dies das Geheimnis dessen verblüffenden Geschmacks ist?

1 x Salsiz

Mit Liebe vom Buurä Beizli hergestellt

In St. Margrethenberg, auf dem Sonnenplateau über Pfäfers, befindet sich das Buurä Beizli. Und so finden die Gastfreundschaft des Wirtepaars und eine Spur Taminataler Sonne den Weg in Heidis Sunnapäckli: Hausgemachter Salsiz für die Momente, wenn Körper und Seele nach etwas Herzhaftem rufen.

1 x Musik für das Herz

"Wo d'Sunna dahai isch": Mit diesem Titel singt Stimmungssänger und Heidiland-Botschafter Stefan Roos, Sieger des "Grand Prix der Volksmusik 2009", von seiner Heimatregion. Logisch packt Heidi als Bonus summend auch noch eine CD mit Stefans Sonnen-Hymne in ihr Sunnapäckli.