5 spannende Wein-Fakten

Wissenswertes zur Weinregion Bündner Herrschaft

6 spannende Fakten zum Wein in der Bündner Herrschaft

Drohnenaufnahme vom Haus des Bündner Weins inmitten der Reben

Bündner Wein

42 Rebsorten, 70 Betriebe

Im Bündner Rheintal finden sich 42 Rebsorten, aus denen mehr als 70 Betriebe eine grosse Palette an Weinen keltern. So vielseitig wie der Wein, sind auch die einzelnen Winzerinnen und Winzer.

Traubenlese im Herbst

Im Reich des Pinot Noir

Das Burgund der Schweiz

In der Bündner Herrschaft dominiert eine Traubensorte: Der Blauburgunder oder Pinot Noir. Die Bündner Winzer verhelfen der raffiniert-komplexen Traube dank naturnaher Bewirtschaftung und klein gehaltener Erträge zu besonderem Glanz.

Exklusiver Barriquekeller Cottinelli Malans

Weltmeisterlicher Herrschäftler

Wein-Weltmeister hoch Sechs

In jüngerer Vergangenheit ging der Pinot-Noir-Weltmeistertitel gleich sechsmal in die Bündner Herrschaft. Dieses Kunststück gelang dem jungen Winzer Martin Donatsch (2x), den Gebrüdern Ueli und Jürg Liesch (1x), Georg Schlegel vom Weingut zur Alten Post in Jenins (2x) und jüngst den Winzern von Pinot-R(h)ein (1x).

Die Sonne scheint auf die Trauben

Der «Traubenkocher» am Werk

Wärmste Weinregion der Deutschschweiz

Föhn sei Dank: Die Bündner Herrschaft, die kleine Gegend der grossen Weine, gilt als wärmste Weinregion der Deutschschweiz. Der warme Wind trägt hier auch den Übernamen «Traubenkocher». Diese natürlich Begebenheit und weitere Faktoren sorgen dafür, dass sich die Bündner Herrschaft zur bekannten Weinbauregion entwickelt hat.

Schloss Salenegg eingebettet in den Reben von Maienfeld

Schloss Salenegg

Das älteste Weingut Europas

Das älteste urkundlich erwähnte Weingut Europas ist das Schloss Salenegg in Maienfeld. Bereits 1068 wurden hier Weine gekeltert. Heute produziert das Weingut auch hochklassigen Essig und verschiedene Öle.