Heidis Heimat entdecken

Zu Besuch beim Mädchen aus den Schweizer Bergen

Willkommen in der Heimat der Romanfigur Heidi

Vom freundlichen Dorfe Maienfeld führt ein Fussweg durch grüne, baumreiche Fluren bis zum Fusse der Höhen, die von dieser Seite gross und ernst auf das Tal niederschauen.

Mit diesem Satz begann Johanna Spyri im Jahr 1880 ihr weltberühmtes Buch «Heidis Lehr- und Wanderjahre». Seither wird das Weindörfchen Maienfeld in der Ferienregion Heidiland mit Heidi in Verbindung gebracht. Das kleine Mädchen aus den Schweizer Bergen hat seither die Herzen ganzer Generationen rund um den Globus berührt. Auf Spurensuche in Heidis Heimat.

Hohe Berge, saftige Wiesen

Ohne jeden Zweifel: Johanna Spyri hat sich bei einem ihrer Besuche von Bekannten in Bad Ragaz und der Bündner Herrschaft von der grossartigen Landschaft zu ihrem Weltbesteller inspirieren lassen. Spyri selber liebte die Natur. Als Frau eines vielbeschäftigten Mannes lebte sie in Zürich, wurde mit dem Leben in der Stadt aber nie so richtig glücklich. Zwischen ihrem Leben und ihrer Romanfigur, die auf der Alp aufblüht, gibt es also durchaus Parallelen.

Im Dörfchen und auf der Alp

Wo genau sich das Heididorf und die Heidialp befinden, die Johanna Spyri im Heidi-Roman beschreibt, ist bis heute nicht mit Sicherheit geklärt. «Heidis»-Experten sind sich aber einig, dass die bekannten Schauplätze bei Rofels oberhalb von Maienfeld und am Ochsenberg auf die wahrscheinlichsten Schauplätze sind. Dort also, wo sich heute Heidi-Fans aus aller Welt begegnen.

In über 50 Sprachen übersetzt

Gesamthaft veröffentlichte Johanna Spyri 48 Werke, die beiden Bände der Heidi-Geschichte (Erscheinungsjahr 1880 und 1881) waren ohne Zweifel die erfolgreichsten. Die erste Übersetzung ins Französische erfolgte 1882, die erste englische Version zwei Jahre später. Inzwischen wurde in 50 Sprachen übersetzt. 12 Spielfilme (zuletzt 2015), 8 Zeichentrickfilme, 6 Serien, 8 Comics und 4 Musicals sorgten dafür, dass sich der Heidi-Mythos weltweit verbreitete. Viele der Heidi-Werke sind im Heidimuseum im Heididorf ausgestellt.

Eine zeitlose Geschichte

Heidi ist heute vielmehr als bloss eine Romanfigur. Die berühmteste Schweizerin überhaupt steht weltweit für Werte wie Echtheit, Natürlichkeit, Gesundheit, Freundschaft und Glück. Werte, die in der Ferienregion Heidiland heute noch erlebbar sind. Egal ob auf einer Wanderung ganz nah bei Heidis geliebten Bergen oder einem Bad im berühmten Bad Ragazer Thermalwassers: In Heidis Heimat kann man sich für einen Moment lang fühlen, wie sich Heidi auf der Alp gefühlt hat – unbeschwert und frei.

#swissheidiland

Impressionen aus Heidis Heimat