Pisten-Tipps für den Flumserberg

Franz verrät seine Lieblingsorte

Pisten-Tipps von Franz

Tipps vom Einheimischen

Franz Bärtsch kennt jeden Winkel auf dem Flumserberg. Seit er sich erinnern kann, steht er jeweils beim ersten Schneefall auf den Skiern seines Hausberges. Er weiss, wo die Aussicht phänomenal, die Gerstensuppe sämig und das Enkelkind willkommen ist. Mit seinen Tipps wird für dich dein Skitag am Flumserberg zum Heimspiel.

Skifahren Flumserberg

Sonne auf dem Prodkamm

Der Prodkamm mit seinen weit ausladenden Pisten eignet sich laut Franz ideal für den Start in den Ski-Tag. Hier zeigt sich die Sonne bereits am Morgen. Viele Einheimische steuern für die erste Pause das Gasthaus Prodkamm an und genehmigen sich einen «Maite-Kaffi» ein besonders grosszügiger Milchkaffee, der Marie-Theres Nadig gewidmet ist. «Maite», wie die ehemalige Skirennfahrerin und zweifache Olympiasiegerin hier genannt wird, ist am Flumserberg aufgewachsen und hat hier das Skifahren gelernt.

Ski wachsen beim Intersport auf dem Flumserberg

Service am Pistenrand

Wer wie Franz viel auf den Pisten unterwegs ist, weiss gutes Material unter den Füssen zu schätzen. Dein Skitag war eher eine spontane Idee und bei der ersten Abfahrt erinnerst du dich an deinen guten Vorsatz aus der letzten Saison, die Skis in den Service zu geben? Kein Problem. Mach einfach einen Boxenstopp auf der Prodalp. Die Profis vom Intersport Network Flumserberg im Testcenter Prodalp sind Experten in Sachen Wachsen und Kantentuning.

Franz auf dem Flumserberg

Einkehr für Feinschmecker

Am Mittag lohnt es sich via Maschgenkamm auf die andere Seite des Skigebietes zu wechseln. Hier wartet mit der Gruebhütte ein Pisenrestaurant, das selbst anspruchsvolle Gaumen zu begeistern vermag. Im Feinschmecker-Beizli werden hausgemachte Köstlichkeiten, feiner Kaffi mit Schuss oder einfach nur ein kühles Bier auf der Sonnenterrasse serviert.

 

Skifahren Flumserberg

Über den Wolken

Skifahren heisst den Wind im Gesicht spüren, über perfekt präparierte Pisten gleiten und die Aussicht geniessen. Doch auf der Piste fehlt oft die Zeit für einen Rundumblick. Franz empfiehlt: Auf genau 2'222 Metern liegt der höchste Punkt des Flumserbergs, der Leist. Dort wirst du mit einer fast grenzenlosen Sicht auf den Zürichsee, Bodensee, die Vorarlberger Alpen, und den Säntis belohnt.

Skifahren Flumserberg

Piste fürs Fotoalbum

Ein Geheimtipp ist die Zigerfurgglenpiste, die am 2'074 Meter hohen Ziger vorbeiführt und auch an Tagen mit viel Rummel auf der Piste selbst am Nachmittag meist noch sehr gut im Schuss ist. Die Zungenbrecher-Piste mit der Nummer 43 ist wunderbar gelegen und für Skifahrer ein Hochgenuss. Franz empfiehlt, gleich zu Beginn nach rechts zu blicken, wo stolz der Spitzmeilen thront.

Skifahren Flumserberg

Abstecher ins Häxäwäldli

Der Flumserberg verfügt über ganze 65 Pistenkilometer. Darunter ist eine Abfahrt speziell für die kleinsten Skifans: das Häxäwäldli. Franz empfiehlt die Piste allen Eltern und Grosseltern: Verteilt auf der gesamten Strecke warten verzauberte Tiere, Pilze und eine Hexe, die das Wäldli bewacht, auf ihren Auftritt. Aber Achtung: Die Piste durch den Wald hat es in sich.

Skifahren Flumserberg

Das ist der Flumserberg

Der Flumserberg ist mit 65 Kilometer Pisten und 17 Anlagen die grösste Wintersportdestination zwischen Zürich und Chur. Das Skigebiet gilt als schneesicher und ist mit dem öffentlichen Verkehr und dem Auto einfach zu erreichen. Dank seiner idealen Lage eignet er sich hervorragend für Tagesausflüge, Kurz- oder Langaufenthalte.