General Friedrich Schmid Haus

17./18. Jh.; Kernbau Ost 1684-86; Westteil um 1750

Einer mächtigen Schranke gleich, steht der barocke Bau unter einem Walmdach am südlichen Eingang der Dorfkernzone. Der Ostteil wurde durch die Familie v. Salis aufgebaut, der Westteil für Christian Friedrich Schmid. Im Innern: Geschnitztes Täfer, grosse Arvenstube mit Ofen (Vorarlberg), Salon mit reicher Stuckdecke. Zugehörig: Bäckerhüsli (Pfisteri) angrenzend an Rebberg im Süden.

Weitere Dokumente

Wetter vor Ort

Mäßig bewölkt

3°C

Samstag

  • 07:43
  • 16:36
  • Max: 3°C
  • Min: 2°C
  • Sonntag
    • 9°C
    • 3°C
  • Montag
    • 9°C
    • 2°C
  • Dienstag
    • 6°C
    • 2°C

General Friedrich Schmid Haus