Winterwandern in der Schweiz

So wird Winterwandern in der Schweiz zum Erlebnis

Covid-Update

Winterwandern in der Schweiz

Unsere schönsten Winterwanderwege

Mit dem ersten Schnee verwandelt sich das Heidiland in ein Paradies des Winterwanderns. Wer sich für Winterwanderungen in der Schweiz interessiert, sollte sich das Gebiet zwischen Bündner Rheintal und Walensee gut merken. Die Skigebiete Pizol und Flumserberg machen das Winterwandern zum Abenteuer. In Abgeschiedenheit lässt sich die Winterlandschaft um Churfirsten, Walensee und Pizolgipfel mit Weitsicht bis zum Bodensee in aller Ruhe bewundern. Wer will, baut in seine Winterwanderungen eine Übernachtung ein oder geht auf einer Rundtour mit seinem Hund winterwandern.

Die richtige Zeit für ein Hotel

Die meisten Hotels in der Ferienregion Heidiland sind geöffnet. Als Gast erhältst du dort auch in Zeiten wie diesen vollen Service und damit eine grosse Portion Entspannung. Du musst dich nicht um die Verpflegung kümmern, da Hotels ihren Gästen Mahlzeiten servieren dürfen. Ideal zum Winterwandern eignet sich ein Hotel in der Nähe des Skigebiets Pizol oder Flumserberg. So kannst du dich jederzeit aufwärmen, eine Pause einlegen oder umziehen. Du suchst etwas anderes? Dann wirf einen Blick auf weitere Hotels im Heidiland.

Winterwandern Flumserberg

Winterwandern – Netflix kann warten

Ein Hauch Arktis, etwas Färöer Inseln und zugleich einen Katzensprung von Zuhause entfernt: Der Flumserberg ist ein Paradies für alle, die auf Winterwanderwegen in kürzester Zeit hoch hinaus wollen.

Vielseitiges Winterwandern in der Schweiz

Winterwandern ist so viel mehr, als einen präparierten Weg entlangzugehen. Anspruchsvolle Winterwanderrouten, winterwandern mit Übernachtung, winterwandern mit Hund oder gar Geissen: Im Heidiland gibt es Winterwanderungen in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Und wer nach einem Tag Winterwandern nicht genug hat, macht eine Mehrtages-Winterwanderung daraus. Kombiniere Winterwander-Angebote wie Fackelwandern oder Fondue im Schnee und entdecke das Winterwander-Paradies Heidiland in seiner ganzen Pracht. Egal wofür du dich entscheidest, dich begleitet stetig ein prächtiges Panorama.

Buche dein Winterwandern-Angebot

Dame entspannt in der Tamina Therme

Winterwandern & Therme

Erholung pur in Bad Ragaz

So bereitet Winterwandern gleich doppelt Freude: Zuerst etwas Bewegung, dann die Entspannung. Dieses besondere Angebot hat ein Ziel: dich möglichst schnell den Alltag vergessen zu lassen. Während du am Vormittag die schönsten Winterwanderwege am Pizol auf dich wirken lässt, blubbert das Wasser in der Therme bereits vor sich hin. Angenehme 36° Grad erwarten dich in Bad Ragaz, nachdem du deine Wangen auf dem Berggipfel ausreichend entgegengestreckt hast.

Winterwanderungen auf einen Blick

Entdecke unsere schönsten Winterwanderwege mit Tourenbeschrieb, Karte und Einkehrmöglichkeiten.

Alles für deinen Aufenthalt

Tipps zum Winterwandern in der Schweiz

Ob anspruchsvoll, mittel oder leicht Winterwandern in der Schweiz ist beliebter denn je. Die Vorteile sind offensichtlich: Winterwandern geht ohne Ausrüstung. Winterwanderungen ohne Schneeschuhe klappen wunderbar, da du dich auf präparierten Wegen befindest. Gute Winterschuhe oder Wanderschuhe sind zu empfehlen. Du befindest dich in den Bergen, wo du dich auf Schnee bewegst. Unkompliziert macht das Winterwandern im Heidiland zudem die gute ÖV-Anbindung. In Rund einer Stunde erreichst du von Zürich oder St. Gallen die schönsten Winterwanderwege der Region. Zudem bieten der Flumserberg und Pizol spezielle Kombi-Tickets für Winterwanderer an.