5 Alternativen für Nebelgeplagte

Sonne tanken im November

Tipps für Nebelgeplagte

Alpkörbe am Pizol

Wochenend-Betrieb am Pizol

Weitblicke an der Novembersonne

Die Gondelbahn Bad Ragaz ist bis am 28. Oktober noch täglich in Betrieb. An den drei folgenden November-Wochenenden fährt die Bahn ebenfalls, sofern die Wanderwege nicht schon schneebedeckt sind. Die Bahnanlagen auf der Wangser Seite sind geschlossen.

Auf Pardiel (Bergstation der Gondelbahn Bad Ragaz) warten zahlreiche Angebote auf sonnenhungrige Ausflügler, wie beispielsweise der Aussichtspunkt Prodkopf, der Heidipfad oder der Edelweissweg mit Speichersee (siehe Bild).

Kastanienweg_Murgtal

Kastanienweg Murg

Spaziergang im bunten Kastanienwald

In Murg am Walensee befindet sich der grösste Edelkastanienwald nördlich der Alpen. Zwar ist die Saison der Früchte bereits vorbei, ein Spaziergang im bunten Kastanienwald und vorbei am märchenhaften Murgbach-Wasserfall bleibt ein Erlebnis.

Aussicht Pizalun

Pizalun im Taminatal

Die Aussichtskanzel hoch über dem Rheintal

Auf einer Hochebene über Pfäfers liegt die Streusiedlung St.Margrethenberg. Eine leichte Wanderung führt hier dem Gipfel Pizalun entgegen. Auf der Aussichtsplattform hat man eine herrliche Rundumsicht und geniesst über der Nebelgrenze oftmals die Sonne.

  • Zeitbedarf: 2¼ h
  • Distanz: 7.1 km
  • Aufstieg: 276 m
  • Abstieg: 276 m
Bündner Herrschaft Weinwanderung

Sonne, Wein und Wandern

Vom Föhn verwöhnte Bündner Herrschaft

Die Bündner Herrschaft ist auch bei Einheimischen ein beliebtes Ausflugsziel. Warum? Weil der Föhn einerseits dafür sorgt, dass Nebeltage hier eine Seltenheit sind. Und anderseits weil zahlreiche Wander- und Spazierwege in der Herrschaft dazu einladen, die faszinierende Kulturlandschaft zu entdecken. Offene Weinkeller und Gourmet-Restaurants verleiten zu einem kulinarischen Zwischenstopp.

Familie am Flumserberg über dem Nebelmeer

Sonnenterasse Flumserberg

Vitamin D tanken über die Nebelgrenze

Die Bergbahnen am Flumserberg haben zwar bis zum Wintersaisonstart geschlossen. Trotzdem ist der Flumserberg eine gute Adresse für alle Nebelgeplagten. Ab Tannenboden locken kürzere und längere Spaziergänge in die Umgebung. Hoch auf den Berg kommt man in der Zwischensaison am besten mit dem Postauto oder dem PW. Gewisse Gastrobetriebe auf der Tannenbodenalp haben zudem auch in der Zwischensaison geöffnet.

Was dich auch noch interessieren könnte